Skip to content

Lebenszeichen: Schilder für mehr Sicherheit

Written by

Kern GmbH

Oftmals als leidige Pflicht empfunden, leisten Sicherheitszeichen einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit im Betrieb und im Büro. Es bedarf einer klaren und eindeutigen Kommunikation damit sich Beschäftigte, Besucher*innen und Gäste intuitiv orientieren können. Genormte Zeichen helfen dabei, gesetzliche wie auch betriebliche Vorschriften zu beachten, Gefahrenstellen zu erkennen und im Notfall schnell und zielgerichtet den richtigen Weg zu finden.

Im betrieblichen Alltag stellt sich oftmals eine gewisse Betriebsblindheit ein. Das eigene Sicherheitskonzept sollte darum regelmäßig auf den Prüfstand gestellt werden, denn auch arbeitsrechtliche Rahmenbedingungen, Normen und Empfehlungen werden stetig weiterentwickelt. Ist ihre Kennzeichnung noch auf dem aktuellen Stand? Entspricht sie den Vorgaben, ist sie vollständig und in gutem Zustand?

Sicherheitszeichen nach
ASR A1.3 und DIN EN ISO 7010

Die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) bilden in Deutschland den Rahmen für das Einrichten und Betreiben von Arbeitsstätten. Arbeitgeber*innen sind verpflichtet sich an diese Vorgaben zu halten, oder dort, wo sie davon abweichen, sicherzustellen, dass mindestens das gleiche Niveau an Sicherheit und Gesundheitsschutz gewährleistet ist.

In der ASR A1.3 werden u. a. Vorgaben für den Einsatz von Sicherheitszeichen definiert, die in der nationalen Norm DIN EN ISO 7010 spezifiziert sind. Sicherheitszeichen sind eine Kombination geometrischer Formen, Farben sowie grafischen Symbolen. Unterschieden wird dabei in:

Verbotszeichen: Rauchen verboten

Verbotszeichen
Ein Verhalten, durch das eine Gefahr entsteht, ist untersagt.

Warnzeichen: Explosionsgefahr

Warnzeichen
Warnung vor einem Risiko oder einer Gefahr

Gebotszeichen: Hände waschen

Gebotszeichen
Ein bestimmtes Verhalten wird vorgeschrieben

Rettungszeichen: Erste Hilfe

Rettungszeichen
Kennzeichnung von Flucht- und Rettungswegen sowie Einrichtungen zur Ersten Hilfe

Brandschutzzeichen: Brandmeldetelefon

Brandschutzzeichen
Kennzeichnung von Feuermelde- und Löscheinrichtungen

Zusatzzeichen: Richtungsangabe

Zusatzzeichen
Richtungsangabe immer in Verbindung mit Brandschutzzeichen (rot) oder Rettungszeichen (grün)

Zusatzzeichen, bspw. Pfeile als Richtungsangaben, bieten zusätzliche Hinweise und werden immer in Kombination mit anderen Sicherheitszeichen eingesetzt. Richtungspfeile, die den Fluchtweg angeben sowie zu Einrichtungen der Ersten Hilfe weisen sind grün, während Richtungsangaben in Kombination mit Branschutzzeichen rot sind.

Anstelle eines Zusatzzeichens können bei Kombinationszeichen auch textliche Erläuterungen verwendet werden, die den Inhalt des Zeichens noch einmal konkretisieren.

Kombinationszeichen mit Zusatztext
Kombinationszeichen mit Zusatztext

Previous article

Pflicht zur Kennzeichnung des "Toten Winkels" in Frankreich